LKW lag mit 25.000 Liter Gülle quer auf der Lippramsdorfer Straße

Lembeck – Eine stinkende Straßensperre verursachte heute Vormittag ein verunglückter Gülletransporter auf der Lippramsdorfer Straße. Gegen 10.38 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Unfallort gerufen.

 

Foto: privat

Der mit rund 25 tausend Liter Gülle beladene Tanklastzug kam in Fahrtrichtung Lembeck von der Straße ab. Der Fahrer versuchte noch gegen zu lenken und verursachte so das Umkippen des scheinbar voll beladenen Tanklasters. Da recht schnell sehr viel Gülle ausgelaufen ist und der Rest vor Bergung des Lastzuges erst noch abgepumpt werden musste, blieb die Lippramsdorfer Straße für einige Stunden voll gesperrt.

16.11.2020 – Lembeck.de.(F.L.) und Feuerwehr

Anschließender Bericht der Feuerwehr Dorsten

Foto: Feuerwehr Dorsten

Dorsten-Lembeck, Lippramsdorfer Straße, 16.11.2020, 10:41 Uhr (ots)

Am heutigen Vormittag wurde die Feuerwehr Dorsten zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf einer Landstraße gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Fahrer des Sattelzuges glücklicherweise nicht mehr eingeschlossen. Er hatte sein Fahrzeug durch ein Seitenfenster selbständig verlassen können und konnte nach einer Sichtung durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle verbleiben.

Allerdings lief aus dem Tankauflieger eine unbekannte Menge an Gülle. Insgesamt war dieser mit ca. 25.000 Liter befüllt. Die Bergung des LKW übernahm ein Spezialunternehmen. Aufgrund der Verunreinigung wurde die Untere Wasserbehörde zur Einsatzstelle gerufen. Im Einsatz befanden sich neben der Hauptamtlichen Wache die Löschzüge Lembeck, Rhade und Hervest I. (DH)

Feuerwehr Dorsten

 

Aufrufe: 1487

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 7 Durchschnittlich: 4.3]

Werbung / Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen