HeimatvereinTrauer & Nachruf

Lembeck trauert um den „Herrn der Bücher“ Willy Schrudde

Lembeck – Am Donnerstag (18.11.2021) verstarb der beliebte Lembecker Willy Schrudde nach gesundheitlichen Problemen, aber doch plötzlich im Alter von 87 Jahren. 

Die Liste seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten und Vereinszugehörigkeiten ist sehr lang. Stolze 28 Jahre, von Januar 1993 bis Januar 2021 leitete er mit liebevoller Professionalität die kath. öffentliche Bücherei Lembeck (KöB), die bis dahin im Kirchenkeller beheimatet war. Hierbei lagen ihm besonders die Kinder am Herzen, für die er regelmäßig Buchlesungen veranstaltete. Seine beherzte KöB-Leitung erhöhte die Ausleihen in den 28 Jahren von 3.000 auf rund 30.000. Willy Schrudde brachte pro Jahr rund 1500 Arbeitsstunden für die Bücherei auf.

Bundesverdienstkreuz und Goldene Ehrennadel der Stadt Dorsten

Am 20 Januar 2009 erhielt Willy Schrudde den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für besondere Verdienste im öffentlichen Leben. Diese hohe Auszeichnung wurde ihm im Kreishaus Recklinghausen überreicht. Landrat Jochen Welt würdigte ihn damals für sein „langjähriges Engagement im kulturellen und kommunalpolitischen Bereich“. 2015 folgte dann die Auszeichnung für sein ehrenamtliches Engagement in Lembeck mit der Ehrennadel in Gold der Stadt Dorsten, überreicht von Bürgermeister Tobias Stockhoff.

In seinem jahrzehntelangen Ehrenamt spielten auch die Heimatkalender eine große Rolle, bei denen er unermüdlich mitwirkte und diese auch in Lembeck persönlich in die Haushalte brachte. Dem Redaktionsteam des Heimatbundes der Herrlichkeit Lembeck und Stadt Dorsten gehörte er seit 1993 an und war bis zum Schluss dort auch im geschäftsführenden Vorstand als Kassierer tätig. Von 1993 bis 1999 war Willy Schrudde beim Jüdischen Museum ehrenamtlich beim Empfang, als Kassierer und aushilfsweise als Berater tätig. Zudem war Schrudde Vorsitzender des Kulturausschusses.

In seiner Partei, der CDU, war der gelernte Bankkaufmann ebenfalls viele Jahre als Kassierer tätig und war auch Mitglied im Bezirksausschuss Lembeck / Rhade. 30 Jahre war Willy Schrudde im Vorstand des Gemischtes Chores in Lembeck tätig, 13 Jahre davon als Vorsitzender. Seit 1981 gehörte er dem Vorstand des Vestischen Sängerkreises an, seit 1990 als 2. Vorsitzender. Auch war er Vorsitzender der KAB Lembeck und im Verein 1000 Jahre Lembeck ein geschätzter Ideengeber und Mit-Autor des Bestsellers „1000 Jahre Lembeck in einem Buch“.

Die Literatur rund um seine Heimat hat Wilhelm (Willy) Schrudde mit herausragendem Wissen und liebevoll sachlicher Art über viele Jahre hinweg enorm bereichert. Bis zuletzt schrieb er für den Heimatverein eine lesenswerte Jubiläumsbroschüre für das kommende Jubiläumsjahr „100 Jahre Heimatverein Lembeck“.

Wir Lembecker haben mit dem plötzlichen Tod von Willy Schrudde einen herausragenden Heimatkundler, Perfektionisten und vor allem Freund verloren. Sein Platz in unseren Herzen ist ihm auf ewig sicher.

KÖB, Willi Schrudde, Bücherei
Willy Schrudde im Festwagen der KöB (1000 Jahre Lembeck – 08.10.2017). Foto: Lembeck.de – Andreas Langenhorst

19.11.2021 Lembeck.de – Frank Langenhorst,
auch im Namen des Heimatvereins Lembeck 1922 e.V.

Lembeck.de F.L.

Als gebürtiger Ur-Lembecker betreibe ich seit 2001 die Seite Lembecker.de, die ich im November 2018 mit der Domain Lembeck.de verknüpfen konnte. Die besondere Dynamik unseres Ortes und das funktionierende Miteinander sind der Motor für viele Arbeitsstunden am Projekt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Anzeige - Werbepartner
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Lembeck.de
error: Copyright © by Lembeck.de