Kreativwettbewerb beim ZRFV Lembeck

Lembeck – Was könnte Kinder und Jugendliche in Lockdown-Zeiten mit ihrem Reitverein verbinden? Darüber machte sich der Jugendvorstand des ZRFV Lembeck von Beginn der Corona-Zeit an Gedanken. So gibt es Pfleger für jedes Schulpferd, ein Kalender mit Fotos aller Schulpferde wurde gestaltet, Zoom-Meetings des Vorstands abgehalten oder Mal- und Bastelvorlagen an die Kinder verschickt, die nicht mehr zum Verein kommen konnten.

Zucht-,Reit- & Fahrverein Lembeck e.V., ZRFV, Lembeck, Kreativwettbewerb

Die aufwendigste Aktion war aber zum Jahresende der Kreativwettbewerb, der sich an alle Jugendlichen und Kinder im Verein richtete. Die Aufgabe war mit Absicht völlig frei gehalten worden, so dass alle ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Am 24. Januar war nun die Preisverleihung, die wegen der Kontaktbeschränkungen natürlich per Zoom anberaumt worden war.

Zuvor hatten die drei Jurorinnen aus 30 Beiträgen die Gewinnerkunstwerke ausgewählt. Für die Jury waren neben Johanna Dumpe vom Jugendvorstand auch zwei externe Fachfrauen gewonnen worden: die Dorstener Künstlerin Ursel Kipp und die Dorstener Kunststudentin Luna Ständer. Alle Jurymitglieder erhielten reihum alle Kunstwerke zur Begutachtung und in einer Zoom-Konferenz wurde über die Rangierung diskutiert. Weil die Arbeiten so vielfältig waren, legten die Juroren verschiedene Kategorien fest, in die sie die Kunstwerke einsortierten.

„Es war toll zu sehen, wie viel Arbeit sich die Teilnehmer gemacht haben. Es waren großartige Werke dabei und ich hoffe, dass der ein oder andere weitermacht“, fasste Luna Ständer ihre Eindrücke zusammen. Ursel Kipp war ebenso begeistert: „Erstens fand ich es gut, dass kein reiner Malwettbewerb ausgerufen wurde, sondern ein freier Kreativwettbewerb. Zweitens ist die Aktion meiner Meinung nach nicht an „Corona“ gebunden, sondern sollte alle zwei Jahre wiederholt werden. Es waren wirklich wunderbare Arbeiten dabei. Die Betreffenden sollten unbedingt weitermachen“, so die Künstlerin.

Hier sind die Sieger der verschiedenen Kategorien:

1. Fertige Bilder: Pferdekopf aus Perlen geformt von Josy Schemmer, 12 Jahre
2. Spielzeug: Steckenpferd aus Recyclingmaterial von Noah Niehüsener, 7 Jahre
3. Zeichnungen, Skizzen, Entwürfe: Pferdecomic von Justin Ritte, Lisa Berning und Geesa Forsthövel (21 Jahre)
Sonderpreise:
Reitvereinbuch von Emely Hackenberger
Kleeblatt aus Hufeisen von Jette Landwehr und Nele Kötters (14 Jahre)
Schulpferd Weitske aus Pappe von Leni Haane
Plakat mit Pferdeköpfen von Clara Kaluzu (13 Jahre)

Alle, die mitgemacht haben, werden eine Gratis-Reitstunde nach Beendigung des Lockdowns erhalten. Die Sieger dürfen zudem an einem Fotoshooting mit ihrem eigenen Pferd oder ihrem Lieblingsschulpferd teilnehmen. Auch dieses wird selbstverständlich nach dem Lockdown stattfinden. Zudem sind die Objekte und Bilder noch bis zum 14. Februar im Schaufenster der Bäckerei Spangemacher an der Wulfener Straße 21 ausgestellt, damit jeder, der sich die Werke anschauen möchte, dazu Gelegenheit hat. Eine reguläre Ausstellung ist wegen der Corona-Bestimmungen leider nicht möglich. go

01.02.2021 – Alexandra González (Zucht-,Reit- & Fahrverein Lembeck e.V.)

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 1 Durchschnittlich: 1]

Aufrufe: 379

Werbung / Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen