„Bölling“ ist leer gekauft – Coronahilfe bietet Einkaufs- und Fahrservice an

Lembeck – Ein kurzer Pressebesuch gegen 19 Uhr zeigte schon leere und teils abgebaute Regale. Für die Umbauzeit des Lembecker-REWE-Marktes hat sich die Coronahilfe Lembeck bereit erklärt, einen Mitfahr- und Einkaufsservice für ältere und gesundheitlich eingeschränkte Leute anzubieten.

Rewe, Cosanne, Udo Cosanne, Ausverkauf, Umbau, Lembeck
Ein fast leerer Parkplatz zur vorletzten Stunde vor Schließung. Foto: Lembeck.de – Frank Langenhorst

Der heutige Freitag war der letzte Ausverkaufstag und schon am morgigen Samstag beginnt die Umbauphase des kompletten Marktes. Noch-Geschäftsführer Udo Cosanne ist mehr als zufrieden mit dem Ausverkauf und dem Verständnis seiner treuen Kundschaft. Er möchte sich ausdrücklich bei den vielen Kunden und seiner Belegschaft für die vielen Jahre der Treue bedanken und ist überwältigt davon, wie reibungslos der Ausverkauf verlief und wie verständnisvoll die Kunden reagiert haben.

„Bölling“ bleibt ein Teil der Lembecker Geschichte

1945 begannen die Geschäfte der Böllings (Cosanne), damals noch als Verbund mit Kolonialwaren, Kohle (Brennstoffe), Gaststätte, Bäckerei und Lebensmittelgeschäft – dieses würde man heute mit einer Größe von 50 Quadratmetern als „Tante-Emma-Laden“ bezeichnen. 1975 folgte dann der Bau und die Eröffnung des jetzigen Marktes mit einer Gesamtfläche von zunächst 540 Quadratmetern. Udo Cosanne (Geschäftsführer seit 1996) erinnert sich, dass seine Eltern Ursula und Ludwig für „bekloppt“ gehalten wurden, im kleinen Lembeck so eine Riesen-Fläche als Supermarkt zu bauen.

Rewe, Cosanne, Udo Cosanne, Ausverkauf, Umbau, Lembeck
Die letzten Einkäufe vor Umbau. Foto: Lembeck.de – Frank Langenhorst

Der Supermarkt wurde mehrfach vergrößert

Dass Ursula und Ludwig Cosanne das richtige Gespür für die Kaufkraft der Lembecker hatten, zeigte sich schon im vierten Jahr, als durch einen Umbau der Markt 1979 vergrößert wurde. Im hinteren Bereich standen anfangs noch Garagen und mit Übernahme des früheren Volksbankgebäudes (Bahnhofstraße 13) und dem Vorbau am Haupteingang kam man dann in den 1990er Jahren auf über 1200 Quadratmetern Verkaufsfläche.

In weiteren, noch folgenden Berichten hier auf Lembeck.de werden wir die Bölling-Geschichte noch genauer durchleuchten und erste Einblicke in die Planung des neuen „Super“-Marktes anbieten.

Lembecker Coronahilfe ist während der Umbauzeit aktiv

Udo Cosannes Herz schlägt für das Ehrenamt und er fand heute lobende Worte für das Engagement der vielen Helferinnen und Helfern der Coronahilfe Lembeck. Insbesondere den kurzfristig abgestimmten Fahr- und Einkaufsdienst während der großen Umbauphase findet er klasse. Als REWE-Experte empfiehlt er für den Übergang die Märkte: REWE Büsken in Raesfeld (Am Rathaus 11) als auch REWE Kilk in Wulfen (Am Brauturm 17).

Telefonische Anfragen für Einkäufe bzw. Mitfahrgelegenheiten zu umliegenden Supermärkten und Einkaufs-Anfragen nimmt wieder Marcel Gorke von der Raiffeisen Hohe Mark Hamaland in der Zeit von mo.-fr- 8 bis 18 Uhr und sa. von 8 bis 13 Uhr unter der Telefonnummer 02369-988159 entgegen. Marcel ist mit unserer WhatsApp-Gruppe der Coronahilfe live verbunden und kann Anfragen zeitnahe koordinieren. Wer noch Zeit und Lust hat, mitzuhelfen, kann sich gerne bei uns melden (info@lembeck.de) und wird dann mit in die Coronahilfe-WhatsApp-Gruppe aufgenommen.

Rewe, Cosanne, Udo Cosanne, Ausverkauf, Umbau, Lembeck
Die ersten großen Lücken, bevor am Samstag alle Regale verschwinden. Foto: Frank Langenhorst

16.10.2020 – Lembeck.de – Frank Langenhorst

REWE-Cosanne – Nach Ausverkauf folgt Komplettsanierung

 

 

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 6 Durchschnittlich: 3.7]

Aufrufe: 2137

Werbung / Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen