Pfarrkirche St. Laurentius

Verabschiedung von Pfarrer Cremers am Sonntag, 23. Januar 2022

Lembeck – Nach 22-jähriger Tätigkeit als Pfarrer emeritus nahm Alois Cremers Abschied von seiner Gemeinde im Rahmen eines feierlichen Hochamts.  


Pfarrer em. Alois Cremers und Diakon Burkhard Altrath. Foto: Jutta Kölnberger

Obwohl er in wenigen Tagen sein 88. Lebensjahr vollenden kann, wirkte er nicht nur in seiner bewegenden Predigt, sondern auch in der gesamten Messgestaltung vital und mitreißend wie eh und je.

In seiner Predigt wies er auf die enorme Bedeutung der Familie hin und da vor allem auf die Rolle von Geschwistern, die man sich – anders als Freunde – nicht aussuchen kann. Er ging intensiv auf seine persönlichen Erfahrungen ein, die er seit seiner Kindheit am Niederrhein und vor allem während seines langen priesterlichen Wirkens in verschiedenen Gemeinden gemacht hat.

Er betonte den bereichernden Wert von Begegnungen mit Mitmenschen, die ihm durch sein Wirken in sehr unterschiedlichen Kirchengemeinden in Marl, Raesfeld und zuletzt in Lembeck sowie in der Herrlichkeit immer wieder ermöglicht wurden.

Nach dem Gottesdienst sprach als erster Bürgermeister Tobias Stockhoff Dankesworte im Namen der Stadt Dorsten. Er wies auf den unermüdlichen Einsatz des emeritierten Priesters nicht nur in Lembeck, sondern in der gesamten Herrlichkeit und überreichte ihm ein nett verpacktes Erinnerungsgeschenk.

Heinz Thier, Vorsitzender des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Lembeck, drückte seinen Dank dafür aus, dass Alois Cremers immerhin ein Viertel seines Lebens und 22 seiner insgesamt 62 Jahre im priesterlichen Dienst als sehr aktiver Pensionär hier in Lembeck verbracht und die Seelsorger nicht nur hier, sondern auch in seinen Urlaubsorten tatkräftig unterstützt habe.

Pfarrer Alfred Voss dankte seinem Mitbruder ebenfalls für seine langjährige seelsorgliche Hilfe und überreichte ihm einen Geschenkgutschein sowie einen Blumenstrauß für seine Haushälterin Frau Egelwische.

Nach den Schlussworten und dem von ihm gesprochenen Schlusssegen nutzten viele Gottesdienstbesucherinnen und -besucher die Gelegenheit, dem beliebten Seelsorger ein paar nette Worte zu sagen, ihm ein Geschenk zu überreichen und sich persönlich von ihm zu verabschieden.

Bereits eine Woche zuvor nahm die Gemeinde St. Barbara Abschied von Pfarrer Cremers

Dazu erschienen diese beiden Fotos und der u.a. Text auf der Homepage der Kirchengemeinde St. Matthäus Wulfen.

Am Sonntag, dem 16.01, nahm die Gemeinde St. Barbara Abschied von Pfarrer Cremers, der Lembeck verlässt um nach Dissen bei Bad Rothenfelde zu ziehen. Pfarrer Cremers hat seit der Gründung der Seelsorgeeinheit 2011 regelmäßig in unserer Pfarrei, vor allem in St. Barbara, Gottesdienste gefeiert. Pfarrer Peters und Vertreterinnen des Pfarreirates sprachen Dankesworte und die Gemeinde drückte am Ende des Gottesdienstes mit anhaltendem Applaus ihre Wertschätzung für Pfarrer Cremers aus.

24.01.2022 – Ludwig Drüing

Lembeck.de F.L.

Als gebürtiger Ur-Lembecker betreibe ich seit 2001 die Seite Lembecker.de, die ich im November 2018 mit der Domain Lembeck.de verknüpfen konnte. Die besondere Dynamik unseres Ortes und das funktionierende Miteinander sind der Motor für viele Arbeitsstunden am Projekt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Anzeige - Werbepartner
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
error: Copyright © by Lembeck.de