Blaulichtreport

Audi Q7 überschlug sich mehrfach auf A 31 – 2 schwer verletzte

Lembeck – Am heutigen Sonntagmorgen kam es zu einem schweren Unfall auf der A 31 zwischen Reken und Lembeck. Zwei PKW-Insassen wurden dabei schwer verletzt.

Laut Angaben der Dorstener Zeitung waren zwei Männer (30 und 24) auf der Autobahn A31 mit hoher Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Bottrop unterwegs, als sie zwischen Reken und Lembeck die Kontrolle über den schweren SUV verloren und zunächst an der Leitplanke vorbei schrammten. Der Audi Q7 überschlug sich daraufhin mehrmals und kam jenseits der Leitplanke in einer Böschung zum Stehen.

Die beiden PKW-Insassen wurden dabei so schwer verletzt, dass einer mit einem Rettungshubschrauber zum Krankenhaus geflogen wurde. Für die Bergung des verunfallten SUV musste ein Spezialkran angefordert werden. Die Größe des Autos hat den Insassen möglicherweise das Leben gerettet. Die Autobahn A 31 war für die Bergungsarbeiten zwischenzeitlich voll gesperrt.

A 31 – Unfälle häufen sich

Auf der A 31 krachte es in den letzten Monaten häufig und die Diskussion um ein Tempolimit reißt noch lange nicht ab. Auf dem Teilstück zwischen Reken und Lembeck gibt es in beiden Richtungen kein Tempolimit. In den meisten Fällen ist es aber Unachtsamkeit oder mangelhafte Abstandseinschätzung. Zu hohe Geschwindigkeit (über 120 KM/h) sind weniger die Unfallursachen.

 

12.09.2021 – Lembeck.de – Frank Langenhorst & Dorstener Zeitung

Lembeck.de F.L.

Als gebürtiger Ur-Lembecker betreibe ich seit 2001 die Seite Lembecker.de, die ich im November 2018 mit der Domain Lembeck.de verknüpfen konnte. Die besondere Dynamik unseres Ortes und das funktionierende Miteinander sind der Motor für viele Arbeitsstunden am Projekt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Anzeige - Werbepartner
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Lembeck.de
error: Copyright © by Lembeck.de