Tobias Stockhoff bedankt sich für die Unterstützung und das Vertrauen

Der Bürgermeister geht mit viel Freude und Motivation in seine zweite Amtszeit

Pressedienst Stadt Dorsten – 17.09.2020

Bürgermeister Tobias Stockhoff spricht u.a. über das Ergebnis der Kommunalwahl und den Einsatz der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer am vergangenen Sonntag:

Der Wahlausschuss der Stadt Dorsten hat die Ergebnisse der Kommunalwahl in seiner Sitzung am Mittwoch festgestellt. Somit ist es offiziell, dass Tobias Stockhoff eine weitere Amtszeit Bürgermeister der Stadt Dorsten bleiben wird – es ist die zweite Amtszeit des 38-Jährigen. Bei der Wahl am vergangenen Sonntag hat Tobias Stockhoff als Bürgermeisterkandidat der CDU 76,91 Prozent der Stimmen erhalten. Für das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler bedankt er sich nun herzlich: „Dieses Wahlergebnis erfüllt mich mit großer Demut. Dieses Zutrauen und Vertrauen ist mir Bürde und Auftrag zugleich.“

Tobias Stockhoff freut sich ungemein auf seine zweite Amtszeit, darauf, auch in den nächsten fünf Jahren die Geschicke seiner Heimatstadt Dorsten als Bürgermeister mitlenken zu dürfen. „Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie mit den Vereinen, den Verbänden und den Unternehmen unserer wunderschönen Stadt“, sagt er und ergänzt: „Ich bin sicher, dass wir gemeinsam auch in den nächsten fünf Jahren als Bürgerschaft, als Politik und als Verwaltung eine Menge Gutes für unsere Stadt und die Menschen auf den Weg bringen werden.“

Der Bürgermeister gratuliert aber auch den 44 gewählten Mitgliedern des Stadtrates, die sich in den nächsten fünf Jahren ehrenamtlich für das Wohl der Menschen in ihrer Stadt engagieren. Tobias Stockhoff ist sicher: „Sie werden sich für alle elf Stadtteile und für die unterschiedlichen Fachbereiche wie Bildung, Kultur oder Sport einsetzen.“

Dass die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl in diesem Jahr bei 54,42 Prozent lag, und somit mehr als 3 Prozentpunkte höher war als bei der Kommunalwahl 2014 (51,1 Prozent), wertet der Bürgermeister als positives Zeichen für die Demokratie. „Damit haben die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt unterstrichen, wie wichtig ihnen die Arbeit der Menschen im Dorstener Stadtrat ist“, sagt er.

Zusammenkommen wird der neue Rat der Stadt Dorsten, dem erstmalig sieben Parteien angehören, am 4. November 2020. Auf der Tagesordnung der konstituierenden Sitzung steht u. a. die Zusammensetzung der Ausschüsse.

Einen besonderen Dank richtet Tobias Stockhoff noch an die rund 440 Dorstenerinnen und Dorstener, die sich am vergangenen Sonntag als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zur Verfügung gestellt haben – viele von ihnen sind bei der Stadtverwaltung beschäftigt. „Sie haben dafür gesorgt, dass die Kommunalwahl sicher und frei stattfinden konnte und dass die Wahlgrundsätze eingehalten werden konnten“, sagt er. Auch am 27. September, wenn die Stichwahl des Landrats stattfinden wird, wird eine Vielzahl der Wahlhelfer wieder im Einsatz sein.

Eine Übersicht der Ergebnisse der Kommunalwahl in Dorsten gibt es auf:

https://wahlen.gkd-re.net/20200913/05562012/html5/index.html

17.09.2020 – Christoph Winkel (stellv. Pressesprecher Stadt Dorsten)

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 2 Durchschnittlich: 5]

Aufrufe: 322

Werbung / Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen