Stadt Dorsten startet den Wettbewerb „Dorsten lebt Grün“

Klimaschutz: Stadt Dorsten startet den Wettbewerb „Dorsten lebt Grün“
Bürgerinnen und Bürger präsentieren ihre Vorgärten, Fassaden, Balkone und Dachterrassen.

Als Beitrag für ein besseres Stadtklima und die biologische Vielfalt lobt die Stadt Dorsten in diesem Jahr erstmalig den stadtweiten Wettbewerb „Dorsten lebt Grün“ aus. In den drei Kategorien Vorgärten, Fassaden sowie Balkone und Dachterrassen können Bürgerinnen und Bürger Beiträge einreichen. Ziel des Wettbewerbs ist es, aufzuzeigen, dass ökologische Vielfalt, ästhetische Gestaltung und ein positiver Einfluss auf das Mikroklima vor Ort Hand in Hand gehen können.

„Das häusliche Wohnumfeld macht einen erheblichen Anteil am gesamtstädtischen Grün aus. Somit ist dessen Gestaltung ein überaus wichtiger Beitrag für ein besseres Stadtklima und die biologische Vielfalt in unserer Stadt“, sagt Sebastian Cornelius, Klimaschutzmanager der Stadt Dorsten.

Die Kriterien, nach denen eine Jury die jeweiligen Beiträge beurteilen wird, umfassen:

  • Ökologische Vielfalt
  • Klimafreundlichkeit
  • Ästhetik/Kreativität

In jeder Kategorie werden die Plätze eins bis drei prämiert. Die Sieger erhalten 100 Euro, die Zweitplatzierten 75 Euro, für die dritten Plätze gibt es je einen Sachpreis. Die Preisverleihung wird im Herbst 2020 stattfinden.

Eingereicht können Beiträge in Form von aussagekräftigen Fotos (maximal 5) und Angabe der Kategorie ab sofort per E-Mail an: dorstenlebtgruen@dorsten.de. Einsendeschluss ist der 15. August 2020.

Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise gibt es auf www.dorsten.de/dorstenlebtgruen oder bei Klimaschutzmanager Sebastian Cornelius unter der Rufnummer 02362 664902.

25.05.2020 – Christoph Winkel (stellv. Pressesprecher Stadt Dorsten)

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 2 Durchschnittlich: 3]

Aufrufe: 404

Werbung / Werbepartner

Über Lembeck.de F.L. 2883 Artikel
Als gebürtiger Ur-Lembecker betreibe ich seit 2001 die Seite Lembecker.de, die ich im November 2018 mit der Domain Lembeck.de verknüpfen konnte. Die besondere Dynamik unseres Ortes und das funktionierende Miteinander sind der Motor für viele Arbeitsstunden am Projekt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen