Lembeck. „Kein Zelt, keine Musik, keine Vorfreude“, so der 2. Vorsitzender der Lembecker Schützen, Heinz Thier. Doch virtuell auf Lembeck.de, Facebook und Youtube geben die Lembecker alles um doch noch Partystimmung in den Ort zu schicken.

Heinz Thier

Liebes Lembecker Schützenfest,
wir werden es am Wochenende sehr vermissen! Der Vorbote, Absage der Mitgliederversammlung vor Ostern, hat ahnen lassen, was da auf uns zukommt. Pfingsten ohne Vorparade hat uns bereits spüren lassen, es fehlt was im Dorf, keine Parade, kein Zelt, keine Musik, keine Vorfreude auf ein kommendes Schützenfest.

Am Samstag wäre unser Schützenfest mit einem Gottesdienst und Kranzniederlegung am Ehrenmal gestartet, der Tanzabend hätte das Festzelt bei toller Stimmung zum Beben gebracht, doch auf der Schützenwiese steht kein Zelt!

Am Sonntagmorgen spielen unsere Musikvereine Blaskapelle Harmonie Lembeck und Spielmannszug Grün Weiß Lembeck mit ihren Jugendabteilungen immer Konzertmusikstücke und erfreuen uns Lembecker beim Frühschoppen.

Am Nachmittag, der große Festumzug durch unser geschmücktes Dorf, über 800 Schützen, Vorstand, Offiziere, vier Musikzüge, vier Kutschen, angeführt hoch zu Pferd von Oberst Josef Heitmann und Major Gerd Trockel, wären an vielen Zuschauern vorbei durch unser Dorf gezogen. An der Freitreppe vor der Kirche hätten die Schützen bei der Parade in die strahlenden Augen von König Martin Lohbreyer und Königin Wibke Cosanne, den Ehrenpaaren Christian Forsthövel und Michaela Mast, Frank Lensen und Martina Forsthövel geschaut.

Beim Königsball am Abend hätten die Lembecker ihr Königspaar frenetisch bis in die tiefe Nacht gefeiert, doch auf der Schützenwiese steht kein Zelt!

Am Montagmorgen wären schöne Bilder mit dem schmucken Königspaar und Throngefolge in den auf Lembeck.de und in der Zeitung zu sehen gewesen. Im Pastors Busch wird es am Montag still sein, keine Schüsse auf den Schützenvogel, keine Musik, keine Lembecker, die mit Spannung auf den erlösenden Königsschuss warten, kein Jubel der ertönt, wenn einer der Königsanwärter den letzten Rest von der Vogelstange holt. Kein spannender Moment, wer wird denn wohl die Königin sein, denn es bleibt still in Pastors Busch! Die rund tausend Besucher, die auf Lembeck.de den Namen des neuen Königs erfahren möchten, suchen vergeblich.

Am Montagnachmittag werden keine Lembecker am Straßenrand stehen um ein neues Königspaar mit Throngefolge in einem prächtigen Festumzug zuzujubeln.

Am Abend wäre er gewesen, der Krönungsball des neuen Königspaares, die Lembecker hätten ihnen zu Füßen gelegen und bis in den Morgen gefeiert, doch auf der Schützenwiese steht kein Zelt!

Gut, dass wir unseren König Martin und unsere Königin Wibke haben, sie bleiben uns Lembecker treu bis nach Pfingsten 2021, dann steht ein Zelt auf der Schützenwiese und wir feiern alle zusammen das Schützenfest 2021!

P.S. Wer am Wochenende doch etwas Schützenfeststimmung aufkommen lassen möchte, Fahne hissen und im Internet www.lembeck.de aufrufen, dort wird die diesjährige Kranzniederlegung mit Königspaar, Throngefolge, Vorstand und Offizieren zu sehen sein. Eine Fotogalerie des letztjährigen Schützenfestes wird dort auch eingestellt sein, seht sie euch an, bei einem kühlen Bier oder Wein und lasst euch von DJ Helle und DiscoNerds musikalisch unterhalten.

Heinz Thier (2. Vorsitzender)

Das Schützenfestprogramm Lembeck 2020:

17 Uhr – Böllerschießen zum Schützenfest-Beginn
18 Uhr – Nichtöffentliche Kranzniederlegung am Kirchplatz (Livestream über unsere Facebookseite “Lembeck”)
19 Uhr – Disco Livestream aus einem Lembecker Partykeller 😉

Das Königsschießen im letzten Jahr

Lembeck – Nach einem extrem spannenden Kampf konnte Martin Lohbreyer den richtigen Schuss gegen 15.10 Uhr platzieren. Zur Königin machte er Wibke Cosanne (geb. Heidermann).

König Martin “Lopy” Lohbreyer und Königin Wibke Cosanne. Foto: Lembeck.de – Frank Langenhorst

Um 11.40 Uhr mit Beginn des Schießens schoss der ehemalige König Werner Elwermann die Krone ab. Um 12.33 Uhr fiel der rechte Flügel nach einem gezielten Schuss von Christoph Thier. Den Reichsapfel traf der Schuss von Ludwig Weßeling. Martin Lohbreyer um 12.39 Uhr. Um 12.47 Uhr segelte das Zepter zu Boden. Geschossen hatte Ludwig Weßeling. Michael Giese erwischte um 13.02 Uhr den linken Flügel. Um 13.23 Uhr schließlich schoss Max Küsters den Schwanz ab.

Dann gab es erst einmal eine Pause, denn so recht wollte niemand um den Titel schießen. Schließlich fanden sich dann doch Martin Lohbreyer, Christian Forsthövel und Tobias Dahlhaus, die das Schießen unter sich ausmachten. Martin Lohbreyer schoss schließlich den Vogel ab. Zur Königin nahm er sich Wibke Cosanne. Zur Throngemeinschaft zählen außerdem die Ehrenherren Christian Forsthövel und Frank Lensen sowie die Ehrendamen Michaela Mast und Martina Forsthövel.

Jubiläumskönigspaare 2020

vor 50 Jahren:

Königspaar 1970: Marga Geisthövel und Franz Evers (beide bereits verstorben). Mit im Bild: Oberst Johannes Brömmel (l.) und Major Hermann Risthaus. © privat
Throngemeinschaft 1970: Marga Geisthövel, Franz Evers, Änne Uhrmann, Max Wiemeyer, Maria Bahde und Alois Büscher. © privat

Video: Schützenfest Lembeck 1970 – 1971 – 1972 (von Dr. med. Fritz Geisthövel sen.)

vor 25 Jahren:

Königspaar 1995: Andrea Jacob und Franz-Josef Einhaus. © privat
Throngemeinschaft 1995: Marion Warnshuis, Heiner Kötting, Andrea Jacob, Franz-Josef Einhaus, Petra Elvermann und Martin Rekers. © privat

Die besten Schützenfestfotos von 2019


05.06.2020 – Lembeck.de – Frank Langenhorst

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 2 Durchschnittlich: 5]