Rettungskräfte suchten nach nackten, blutenden Mann (Update 13.30 Uhr)

Update 16.11.2020 – 13.30 Uhr – Heute stellte sich heraus, dass der Flüchtende ein 21jähriger Mann aus Bochum ist, der eine rund dreistündige Verfolgungsjagd auslöste. Vermutlich ist er bei seiner Tour durch das Unterholz und über Stacheldrahtzäune verletzt worden und blutete sehr stark. Hilfe, die verschiedene Autofahrer dem jungen Mann anboten, hat er ausgeschlagen. Nach Auskunft der Polizei ist der 21-jährige noch am Abend mit einem Rettungswagen in eine psychiatrische Klinik gefahren worden.

Lembeck – Wie die Dorstener Zeitung gerade berichtet, sucht ein Großaufgebot von Rettungskräften und Landwirten derzeit in der Umgebung der A 31 nach einem Mann, der nur mit Boxershorts bekleidet ist und blutüberströmt zu Fuß unterwegs sein soll.

Update 22.24 Uhr: Der gesuchte Mann wurde im Stroh eines naheliegenden Bauernhofes in Endeln gefunden und gefasst. Er wurde einer medizinischen Untersuchung zugeführt. Warum er fast nackt unterwegs war und auf der A 31 mehrere Autos versucht hat anzuhalten, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Kurzzeitig wurde für die Suche auch die A 31 komplett gesperrt.

Es wurde von Zeugen gesehen, dass der Mann zu Fuß die A 31 in Höhe der Abfahrt Lembeck überquerte und vermutlich in naheliegenden Feldern unterwegs ist. Autofahrer informierten bereits gegen 19.30 Uhr die Polizei, die in diesen Stunden mit Hubschrauber und Wärmebildkameras auf der Suche ist. Umliegende Landwirte unterstützen die Einsatzkräfte mit beleuchteten Traktoren.

 

15.11.2020 – Lembeck.de (F.L.) & Dorstener Zeitung

Aufrufe: 9251

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 4 Durchschnittlich: 4.8]

Werbung / Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen