Lembecker Vereine trauern um Aloys Büscher

Lembeck – Nur elf Tage nach seinem 89. Geburtstag ist der in ganz Lembeck bekannte Aloys Büscher recht unerwartet am 29. September 2020 verstorben.

Foto: Familie Büscher

Am Montag, 05.Oktober 2020, wurde er im Familiengrab auf dem Lembecker Friedhof unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beerdigt. Nicht nur seine Partnerin Agnes Jarzinka und seine Familie trauern um ihn, sondern auch viele Lembeckerinnen und Lembecker, die ihn über Jahrzehnte gekannt und geschätzt haben.

Aloys Büschers handwerkliche Fähigkeiten waren in vielen Vereinen und Verbänden, aber auch bei der Kirchengemeinde sehr gefragt. So war er zum Beispiel 30 Jahre lang als Krippenbauer in seiner Pfarrkirche St. Laurentius tätig, war aber auch immer wieder zur Stelle, wenn es um das Herrichten von Festwagen für Umzüge bei zahlreichen Lembecker Vereinsjubiläen ging.  

Im Verein der Gartenfreunde sorgte er 42 Jahre lang (von 1964 bis 2006) für eine stets ordnungsgemäß geführte und gut gefüllte Vereinskasse. Dafür ist ihm nicht nur der Vorstand, sondern auch der gesamte Verein zu Dank verpflichtet.

Aloys war auch bekannt wegen seines Humors und seiner flotten Sprüche, die immer wieder zur Heiterkeit und Geselligkeit beitrugen. Auch konnte er sehr spannend und mitreißend von den letzten Kriegstagen erzählen, die er als 13-Jähriger hautnah miterlebt hatte.

Aloys Büscher war ein Mann der klaren Worte, der genau wusste, was er wollte und was er nicht wollte, der aber ebenso geradlinig wie verlässlich war, so Pfarrer Alfred Voss in seiner bewegenden Trauerpredigt.

Für das direkt neben seinem Wohnhaus gelegene Haus der Lebenshilfe setzte er sich Zeit seines Lebens besonders ein – nicht nur wegen der räumlichen Nähe, sondern auch weil sein schon vor einigen Jahren verstorbener Sohn Josef dort ein wohl behütetes und vertrautes Zuhause gefunden hatte.

Mit Aloys´ Tod geht auch eine von ihm selbst geschaffene liebenswerte Tradition zu Ende: An so manchem Sonntagnachmittag nahm er einige ältere Lembeckerinnen  in seinem Auto zu Spazierfahrten durch die nähere und weitere Umgebung und zum anschließenden gemütlichem Kaffeetrinken mit.  

 

05.10.2020 – Ludwig Drüing

 

 

 

 

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 4 Durchschnittlich: 5]

Aufrufe: 910

Werbung / Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen