Lembecker schafften das Jahr mit Kreativität und Zusammenhalt

Lembeck – Der Satz: „Das Schützenfest fiel aus“ bezeichnete die Brisanz des kaputten letzten Jahres kurz und knapp. Wie eine weltweite Pandemie unser Leben auf den Kopf stellte und wie wichtig in schweren Zeiten Respekt, Toleranz und Zusammenhalt sind, durften und mussten wir 2020 erleben.

Fotocollage: Lembeck.de – Frank Langenhorst

Dabei begann das Jahr ganz normal…

06.01. Sternsinger sammelten über 10.000 €

11.01. Beginn der Planung zur Dorfplätzchenverschönerung

25.01. Neuer HLF20 für die Feuerwehr

26.01. 75 Jahre Gemischter Chor

02.02. Goldene Ehrennadel für Pfr. Cremers / Diamantenes Jubiläum

06.02. Fa. Elvermann stellt erste Schule in Ruanda fertig

08.02. Sturmtief „Sabine“ verursacht Schäden

25.02. 20. Porteabend bot Einblicke in Dorfentwicklungskonzept

03.03. Die Corona-Pandemie kommt zu uns und BM Stockhoff verschiebt den Termin „Bürgermeister vor Ort“

 

09.03. Das KLJB-Schützenfest findet noch statt und ab da an hagelt es an Veranstaltungsabsagen sämtlicher Vereine.

12.03. Ein städtischer Pressebericht spricht von 19 bestätigten Corona-Fällen im Kreis Recklinghausen und 4 davon im Raum Dorsten. Die Zahlen steigen rasant bis zum Jahresende. Es hagelt weitere Absagen zahlreicher Veranstaltungen und auch der SV Lembeck stellt den Spielbetrieb komplett ein.

 

16.03. Die Metzgerei Bellendorf bietet als einer der ersten einen Lieferdienst an. Viele weitere Geschäfte und Gaststätten folgen.

17.03. Der große Ansturm auf Toilettenpapier ist unerklärlich. Neben unzähligen Hamsterkäufen sind mehrere Wochen lang die Regale mit Toilettenpapier komplett leergeräumt.

19.03. Die Hilfsbereitschaft in Lembeck ist riesig und es wird die „Coronahilfe Lembeck“ gegründet. Des weiteren werden ehrenamtlich unzählige Mund-Nasenmasken genäht und die Einkaufshilfe nimmt Fahrt auf.

Im März beginnen die Kirchengemeinden damit, ihre Gottesdienste live im Internet zu übertragen und überhaupt wird das Medium Internet zur ersten Wahl einer Kommunikation. Am 5. März werden schon 105 Infizierte in Dorsten gezählt. Anfang April müssen die Junggesellen Dorf schweren Herzens das Osterfeuer absagen. Am 9. April konnten wir über ein Lembecker Ehepaar (93 und 89 Jahre alt) berichten, die beide die Corona-Infektion nach langer Krankheit überstanden haben. Am 26.04. meldet sich der Oberst vom Schützenverein, Werner Kleine Vorholt in einem Video zu Wort und sagt das Schützenfest 2020 ab.

Lembeck ohne Schützenfest, das hat es seit Kriegsjahren nicht gegeben und die Lembecker wurden einfallsreich: Ein bekanntes DJ-Team (Christian Hellenkamp und Luca Gödde) hat sich mit Lembeck.de (Frank Langenhorst) zusammengetan und aus dem Partykeller von Heidermann einen Party-Livestream am eigentlichen Schützenfestsamstag veranstaltet. Ganz Lembeck hat zuhause in kleinen Runden mitgefeiert und auch das Königspaar mit Ehrendamen und -herren besuchte die Liveübertragung. Auch die Kranzniederlegung am Nachmittag wurde live vom Kirchplatz gestreamt. Bereits um 15 Uhr überraschte der Spielmannszug mit einem Corona-gerechtem „Wiesen-Konzert“ die Lembecker.

Zuvor hatte sich die gesamte Throngemeinschaft in einer WhatsApp-Gruppe zusammengefunden, um eine häusliche Weinprobe zu starten. Die Weinflaschen wurden von einem Lembecker Fahrdienst an die Haustüren gestellt.

Ende Juni schließt die beliebte Postagentur Schroeter und der Post-Schalter wandert in den Raiffeisenmarkt. Mitte August meldet die „ElverMannschaft“, dass der Bau einer zweiten Schule in Ruanda gestartet ist. Bei den Ergebnissen der Kommunalwahl 2020 gewinnt Tobias Stockhoff mit klarem Vorsprung und beginnt die zweite Amtszeit als Bürgermeister.

Am 17. Oktober schließt unser REWE-Markt für einen Komplett-Umbau und Betreiberwechsel. Die für wenige Wochen geplante Schließung zieht sich aber bis zum ersten Quartal 2021 hin, weil es unter anderem Probleme beim Brandschutz gab.

In der letzten Oktoberwoche startete der 2. Lockdown und die meisten Geschäfte und Gaststätten mussten wieder schließen. Mitte November sorgte ein scheinbar verwirrter junger Mann für Schlagzeilen, der am Sonntagabend fast nackt und bei winterlichen Temperaturen über die A 31 und nahe gelegenen Feldern rannte. Polizei und etliche Landwirte suchten und fanden ihn später.

Im Dezember überraschten Lembecker Landwirte mit weihnachtlich geschmückten Traktoren die durch Lembecks Straßen zogen und die trostlose Adventszeit versüßten. Einen Tag vor Heiligabend wiederholten sie diese Aktion in Lembeck und überbrachten beiden Wohnheimen je eine Präsentbox. Auch sponserte der Landwirtschaftliche Ortsverein Lembeck ein Adventskalender-Gewinnspiel, das vom 01. bis 24. Dezember auf Lembeck.de lief und bei dem 24 Präsentboxen mit u.a. regionalen Köstlichkeiten verlost wurden. Die Krönung des sonst ruhigen Weihnachtsfestes brachte ein großer Weihnachts-Truck der Firma Elvermann, der in den Abendstunden des ersten Weihnachtstages mit weihnachtlichem Schmuck, Beleuchtung und Weihnachtsmusik durch Lembeck zog.

Alles in allem haben die Lembecker in diesem schwierigen Jahr wieder alles gegeben, um die Corona-bedingten Umstände ein Stück erträglicher zu machen.

Für das kommende und hoffentlich bessere Jahr 2021 wünsche ich allen in erster Linie Gesundheit und eine Rückkehr zur Normalität.

Abschließen möchte ich diesen Jahres-Rückblick mit einem Wunschtext, den mir eine Freundin gerade per WhatsApp geschickt hat:

Wir wünschen uns für 2021

…dass Corona wieder Bier ist

…dass wir, wenn wir uns wiedersehen, wieder einen Schritt nach vorne machen können und nicht zurück

…dass Positiv wieder etwas Positives ist

…dass Tests wieder in der Schule stattfinden

…dass Isolieren wieder für Häuser und Kabel gilt

…dass man mit einer Maske Karneval feiern kann

…und dass Donald wieder eine Ente ist.

 

 

31.12.2020 – Lembeck.de – Frank Langenhorst

 

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 7 Durchschnittlich: 5]

Aufrufe: 422

Werbung / Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen