Hohe Mark – Naturpark im Westmünsterland

Naturpark Hohe Mark
hohe mark

Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland, ein Paradies vor Ihrer Haustür

Der Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland ist ein Schutzgebiet zum Erleben und Entdecken. Wo der Niederrhein, das Münsterland und die Metropole Ruhr sich treffen, sollen Mensch und Natur zusammenfinden.

Besucher und Bewohner sind eingeladen die Besonderheiten der Landschaft, die Tier- und Pflanzenwelt und auch die Tradition der Region kennenzulernen. Einer Schatzkammer gleich, bietet der Naturpark auf über 1.000 Quadratkilometern eine Fülle individuell gestaltbarer Natur- und Kulturerlebnisse, immer neu, immer anders. Wir halten hier für Sie viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und attraktive Naturerlebnisse vor.

Erleben Sie mit uns unser Naturparadies!
Lassen Sie sich inspirieren und informieren Sie sich hier über den Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland.

Der Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland liegt zwischen Niederrhein, Münsterland und Ruhrgebiet nahe der Grenze der Niederlande. Von Wesel im Westen bis nach Datteln im Osten und von Bottrop im Süden bis nach Velen im Norden, umfasst er insgesamt eine Fläche von 1040 Quadratkilometer.

Die Landschaftsformen des Naturparks sind verblüffend vielfältig. Im Norden erstreckt sich die Parklandschaft des Münsterlandes, die sich durch Wiesen, Äcker, Weiden, Moore und kleinere Wälder auszeichnet. Daran schließt sich die Waldlandschaft mit der Hohen Mark, der Haard, den Halterner Bergen und dem Dämmer Wald, der Üfter Mark sowie dem Diersforter Wald an.

Die Wasserlandschaft des Naturparks zeichnet sich durch die Niederungen der Lippe und den Halterner Mühlenbach sowie den Halterner Stausee bis zur Stevermündung aus. Parallel zur Lippe verläuft der Wesel-Datteln-Kanal.

Die Folgelandschaft im Süden des Naturparks Hohe Mark – Westmünsterland ist durch die Industriegeschichte des alten Ruhrgebietes geprägt. Tätigkeiten des Menschen wie der Bergbau oder die Sand- und Tongewinnung verändern die Landschaft stetig.

Alle Landschaften des Naturparks bieten Erholungssuchenden aus nah und fern faszinierende Naturerlebnisse und unzählige interessante Freizeitangebote.

Daten & Fakten

Lage:
Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Schnittstelle zwischen Niederrhein, Münsterland und Ruhrgebiet

Größe:
1.040 Quadratkilometer
West-Ausdehnung 59 km
Nord-Süd-Ausdehnung 40 km
höchster Punkt: Stimberg, Haard (154 km)

Landschaft und Natur:
ca. 75% Landschaftsschutzgebiete
ca. 17% schutzwürdige Biotope
ca. 4% Wasserfläche
ca. 7% Naturschutzgebiete
ca. 35% Wald

Aktiv:
über 1.000 km Radwege
über 500 km Reitwege
ca. 1.900 km Wanderwege
ca. 200 km Wasserwanderwege

Freizeit und Kultur:
ca. 100 Pferdehöfe
über 10 Strand- und Freibäder
35 Wind- und Wassermühlen

http://www.hohemark-westmuensterland.de/