Gasthof Sprenger / Altes Brauhaus – Hotel & Restaurant

Archivfoto von 2013: Lembeck.de – Frank Langenhorst

Der Gasthof Sprenger stand im Lembecker Dorfkern an der Bahnhofstraße 8 und wurde im Februar 2019 abgerissen. 1975 wurde das Gasthaus an Herrn Biermann verkauft, der dieses in „Brauhaus“ bzw. „Altes Brauhaus“ umbenannte. Herr Biermann hatte irgendwo in der Geschichte des Hauses mal entdeckt, dass hier auch mal Bier gebraut wurde. Näheres dazu ist nicht bekannt.

Das Erdgeschoss des Brauhauses stand seit ca. 1991/92 komplett leer. Lediglich die Pizzeria Sicilia hatte sich im hinteren Teil des Gebäudes bis ca. 2013 gehalten und nach der Gaststättenzeit waren noch einige Wohnungen im Ober- und Dachgeschoss vermietet bzw. bewohnt.

Ende Juli 2018 hat der ehemalige Eigentümer aus Schermbeck das über 200 Jahre alte Gebäude mit Grundstück an eine Familie aus Heiden verkauft.

Diese ist gerade dabei, das ehemalige Hotel mit Gaststätte abzureißen und einZweifamilienhaus dort hinzubauen.

Altes Brauhaus Lembeck
Ansichtskarte Brauhaus Lembeck. Foto & Karte: Archiv Lembeck.de – Frank Langenhorst

Seit 1810 steht/stand in bester Lage von Lembeck der Gasthof Sprenger, welches einmal unter dem späteren Namen „Altes Brauhaus“ ein gut laufendes Hotel mit Gaststätte und Festsaal beherbergte. Im vorderen Bereich links befand sich ein kleines Lebensmittelgeschäft (Tante-Emma-Laden).

Nach einem Besitzerwechsel (Sprenger, Biermann, Winkelmann (Pächter) und Gerstung (Pächter) führten noch das Hotel) in den 1980er Jahren wurde die Gastronomie fortgeführt und im hinteren Bereich ein Imbiss eingerichtet.

Um 1986 hat dann ein Pächter aus Gelsenkirchen (später Hervest) das komplette Erdgeschoss zu einer Jugendkneipe mit Disco umgebaut, die sich seinerzeit als Publikumsmagnet bewährte und einen Wochenendausflug in fernere Discos unnötig machte.

Durch schlechte Bewirtschaftung und nicht genehmigte Wohn- und Geschäftsräume-Erweiterungen war das Ende aber Anfang der 1990er Jahre besiegelt und für kurze Zeit eröffnete der „99-Pfennig-Pub“ von Jürgen, bevor für ca. 1 Jahr die ehemalige Gaststätte noch als Videothek umgerüstet wurde.

Archivfoto von 2013: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Abgesehen von der bis 2013/14 ansässigen Pizzeria Sicilia im hinteren Teil des über 200 Jahre alten Gebäudes, steht das gesamte Haus seit 1991 leer und wird jetzt (wie vermutet) abgerissen.

Der Wunsch vieler Lembecker, dort wieder eine Gastronomie zu installieren scheiterte an erheblichen Baumängeln und aktuell verschärften Brandschutzverordnungen, fehlende Fluchtwege usw.

Auch Gastronomen, die schon einmal selbstständig tätig waren, sagen heute „nie wieder“.

Der Gasthof Sprenger im Jahr 1912. Foto: Archiv Lembeck.de
Der Gasthof Sprenger (im Hintergrund) im Jahr 1936 (Kirchenanbau). Foto: Archiv Lembeck.de
Schankraum im Gasthof Sprenger. v.l.: Walter Finking, Gastwirt Bernhard Sprenger und Paul Trockel. Foto: Archiv Lembeck.de
Servirte „Altes Brauhaus“. Foto: Ludger Elvermann
Rechnung von 1965. Foto: Ludger Elvermann

Fotoalbum Abriss und letzter Blick ins Brauhaus

Lembeck.de – Frank Langenhorst

2+