Flüchtlingshilfe Lembeck-Rhade

Land will Laurentiusschule als Notunterkunft aufgeben

Lembeck – Die Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Laurentiusschule soll schon am 30. Juni 2016 geschlossen werden. Das Land bestätigte, dass 20 von 47 Einrichtungen im Regierungsbezirk Münster aufgegeben werden.

Foto © : Lembecker.de - Frank Langenhorst
Foto © : Lembecker.de – Frank Langenhorst

Hans-Heinrich Müllers, Einrichtungsleiter vom Malteser Hilfsdienst und Bürgermeister Tobias Stockhoff sind in dieser Woche vom Land informiert worden, dass die Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Laurentiusschule schon Ende Juni schließen soll. Die plötzliche Entscheidung stößt beim Einrichtungsleiter und den Beschäftigten auf Unmut. Die 17 Beschäftigten, zum Teil Arbeitslose, hätten durch die Tätigkeit in der Lembecker Unterkunft eine berufliche Perspektive bekommen.

Erst 77 Flüchtlinge wären in diesem Jahr nach Dorsten gekommen, sagte der Pressesprecher der Stadt Dorsten, Ludger Böhne, auf Anfrage der Dorstener Zeitung. 180 freie Plätze stehen insgesamt im Dorstener Raum zur Verfügung. Da vorrangig noch größere Städte im Aufnahmesoll stehen, ist Dorsten bis auf weiteres entlastet.

 

Quelle: Dorstener Zeitung (16.04.2016)

Lembeck.de F.L.

Als gebürtiger Ur-Lembecker betreibe ich seit 2001 die Seite Lembecker.de, die ich im November 2018 mit der Domain Lembeck.de verknüpfen konnte. Die besondere Dynamik unseres Ortes und das funktionierende Miteinander sind der Motor für viele Arbeitsstunden am Projekt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Anzeige - Werbepartner
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Lembeck.de
error: Copyright © by Lembeck.de