Corona-VirusStadt Dorsten

Fast 1000 Genehmigungen für den Besuch des Osterhasen ausgesprochen

Dorsten – Bürgermeister Tobias Stockhoff ist überwältigt von der Resonanz auf die Osterhasen-Aktion. Fast 1000 Kinder haben einen Antrag gestellt, dass der Osterhase sie besuchen darf trotz der Kontaktverbote aufgrund der Corona-Pandemie.

Foto: Stadt Dorsten

Alle Eltern haben dabei gerne unterschrieben, dass sie dem großzügigen Mümmelmann – wie jedes Jahr in den Familien üblich – vollständige Amtshilfe leisten werden.

Als kleines Dankeschön für die vielen gemalten Bilder wird auch die Stadt Dorsten den Osterhasen in diesem Jahr ein wenig unterstützen und aus den Einsendungen zehn Kinder auslosen, die am Ostersonntag ein kleines Präsent erhalten.

Bürgermeister Stockhoff: „Mit dieser Aktion haben wir noch einmal kindgerecht und am Beispiel des Osterhasen erklärt, wie man sich in diesen Corona-Zeiten verhalten sollte. Aus vielen Rückmeldungen von Eltern wissen wir, dass die Aktion eine schöne Grundlage war, um mit den Kindern über dieses Thema zu sprechen. Besonders danke ich den Kolleginnen und Kollegen im Haus, die gerne und engagiert den Osterhasen unterstützt haben.“

08.04.2020 – Ludger Böhne (Pressesprecher der Stadt Dorsten)

Lembeck.de F.L.

Als gebürtiger Ur-Lembecker betreibe ich seit 2001 die Seite Lembecker.de, die ich im November 2018 mit der Domain Lembeck.de verknüpfen konnte. Die besondere Dynamik unseres Ortes und das funktionierende Miteinander sind der Motor für viele Arbeitsstunden am Projekt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Anzeige - Werbepartner
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Lembeck.de
error: Copyright © by Lembeck.de