Blaulichtreport

Die A 31 war nach tödlichem Unfall gesperrt

Lembeck – Lembeck Ein tödlicher Unfall sorgte am Nachmittag für ein Verkehrschaos auf der A 31. Laut Auskunft der Autobahnpolizei soll sich ein 47-jähriger Borkener in Selbstmordabsicht vor einen LKW geworfen haben.

Die A 31 war zwischen Lembeck und Reken in Richtung Norden für längere Zeit komplett gesperrt. Der Unfall passierte gegen 12.45 Uhr. Ein Mann soll von mehreren LKW überrollt worden sein. Laut Auskunft der Autobahnpolizei blieb die Fahrtrichtung Emden für mehrere Stunden komplett gesperrt.

Quelle: Dorstener Zeitung (Guido Bludau)

Lembeck.de F.L.

Als gebürtiger Ur-Lembecker betreibe ich seit 2001 die Seite Lembecker.de, die ich im November 2018 mit der Domain Lembeck.de verknüpfen konnte. Die besondere Dynamik unseres Ortes und das funktionierende Miteinander sind der Motor für viele Arbeitsstunden am Projekt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Anzeige - Werbepartner
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Lembeck.de
error: Copyright © by Lembeck.de