Auch Lembecker Pferdefreunde sind wachsam (Update 07.10.)

Lembeck – Aufgrund der Vorfälle vom letzten Wochenende, bei dem ein Pferd aus Holsterhausen grausam gequält und getötet wurde, sind Pferdebesitzer auch in Lembeck geschockt und wachsam.

Pferd, Pferdewiese, Pferdefreunde
Beispielbild: Pixabay.de

Diese grausame Tat ging landesweit durch die Presse: Unbekannte Täter haben in Dorsten-Holsterhausen ein Pferd auf einer Koppel zu Tode gequält. Passanten hatten die leblose Araber-Stute namens „Bahila“ am letzten Samstag (26.09.2020) entdeckt. Die Stute wies nach Polizeiangaben schwere Verletzungen auf. Der oder die Täter sollen dem Pferd unter anderem den kompletten Unterbauch aufgeschlitzt und ein Ohr abgeschnitten haben. Die Polizei sucht jetzt dringend Zeugen.

Die Kriminalpolizei prüft jetzt unter anderem, ob es sich bei der Tat um ein spirituelles Ritual handeln könnte, zu dem im Darknet aufgerufen wird. Ähnliche Fälle, bei denen Pferde grausam getötet wurden, seien europaweit bekannt. Das Pferd, das am Wochenende auf einer abgelegenen Weide in Holsterhausen getötet wurde, soll nun gerichtsmedizinisch untersucht werden. Für Hinweise zur Ergreifung der Täter sind hohe Belohnungen ausgesetzt.

Nicht nur der Besitzer Peter Büning und seine Frau trauern um das treue Tier, auch Pferdefreunde aus dem gesamten Raum Dorsten und Umgebung sind geschockt von dieser perfiden Tat und wollen so gut es geht Pferdewiesen beobachten und Verdächtiges melden, so Sandra Keller vom Reitverein Lembeck (ZRFV).

03.10.2020 – Lembeck.de – Sandra Keller & Frank Langenhorst

Update 27.10.:

Die Tagespresse berichtet heute, dass das Verterinäruntersuchungsamt Münster die These eines “Pferde-Rippers” im Fall Holsterhausen widerlegte. Das Pferd sei scheinbar eines natürlichen Todes gestorben und die weiteren, schnittähnlichen Verletzungen stammten von anderen Tieren. Damit konnte die große Angst vor weiteren Überfällen gebremst werden.

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 2 Durchschnittlich: 5]

Aufrufe: 558

Werbung / Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen