Pressemitteilung Stadt Dorsten – 01.04.2020 – 15.19 Uhr

Osteraktion: Kinder können Antrag auf Besuch des Osterhasen stellen

Foto: pixabay.de

Wer den Antrag bis zum 7. April bei der Stadt Dorsten einreicht, erhält bis Ostern die Genehmigung

Die Stadt Dorsten hat eine ungewöhnliche Anfrage erhalten: Der kleine Louis möchte vom Bürgermeister wissen, ob an Ostern trotz der Corona-Krise der Osterhase zu ihm kommen darf. Eine Frage, die sich bestimmt nicht nur Louis stellt.

Grundsätzlich lautet die Antwort: Ja!

Bürgermeister Tobias Stockhoff hat zumindest einen vom Osterhasen gestellten Antrag auf Erlaubniserteilung am heutigen 1. April 2020 genehmigt (siehe Anhang).

Was für die Kinder gilt, gilt natürlich auch für den Osterhasen: auch er hat sich an die geltenden Regeln zu halten.

Das heißt, dass auch der Osterhase beim Verteilen und Verstecken der Ostereier den Mindestabstand von 1,50 Meter einhält und sich seine Hasenpfoten gründlich wäscht und desinfiziert so oft es geht. Darüber hinaus hat auch er größere Ansammlungen von Menschen zu meiden. 

Alle Dorstener Kinder, die wie Louis auf Nummer sicher gehen möchten, dass der Osterhase an Ostern auch zu ihnen kommt, können das Osterhasen-Antragsformular auf www.dorsten.de herunterladen. Der Osterhase bittet darum, es ausgefüllt bis zum 7. April per Post zurückzusenden an:

Stadt Dorsten
Büro des Osterhasen
Halterner Straße 5
46284 Dorsten

Hinweis: Bis Ostern hat der Osterhase ein Büro im Dorstener Rathaus bezogen.

Spätestens bis zum Osterwochenende erhalten die Kinder von ihm persönlich per Post eine Antwort.

StadtDorsten_Antrag_Osterhase_01042020
ErlaubniserteilungOsterhase

 

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 4 Durchschnittlich: 3.3]