Lesezeit: < 1 Minute

Verhaltensregeln auf der Anlage des ZRFV Lembeck während der Corona-Krise

Der ZRFV Lembeck hat zur Sicherheit aller Aktiven und seiner Angestellten folgende Verhaltensregeln für die Nutzung der Anlage an der Straße Zur Reithalle 83 in Lembeck erlassen:

Der Reitbetrieb wird ab sofort (Montag, 16.3.2020) für den Reit- und Voltigierunterricht bis auf Weiteres eingestellt.

Es dürfen sich auf der großen Stallgasse nur noch vier Personen und auf der kleinen Stallgasse nur noch zwei Personen zur gleichen Zeit aufhalten.

In der Sattelkammer darf sich nur noch eine Person aufhalten.

Die Aufenthaltsdauer an der Reithalle ist so kurz wie möglich zu halten.

Bei der Benutzung von Gemeinschaftsgeräten, wie Besen, Schubkarren usw. müssen Handschuhe getragen werden. Die Handschuhe müssen selber mitgebracht werden.

Bei Krankheitssymptomen ist unverzüglich ein Arzt zu informieren sowie direkt der geschäftsführende Vorstand bzw. Bernd Cosanne, Tel. 0172/8062079, cosanne@holzbau-cosanne.de

Personen mit Krankheitssymptomen dürfen die Anlage nicht betreten.

Auf Wunsch wird ihr Pferd aufs Paddock gestellt.

Bitte haltet untereinander genügend Abstand.

Das Benutzen des Casinos ist nicht erlaubt.

Bitte haltet genügend Abstand zu unseren Futtermeisterinnen, die Kommunikation sollte über das Handy erfolgen.

Bei Eintreffen und Verlassen der Anlage sind die Hände gründlich zu waschen.

Die Reitbeteiligungen können in Begleitung einer geeigneten Aufsichtsperson die Schulpferde bewegen. Zeitpunkt und Aufsichtsperson sind mit der Reitlehrerin Ann-Kathrin Frenkel im Vorfeld abzustimmen.

Es dürfen sich in der kleinen Halle nur maximal vier Reiter mit Pferd und in der großen Halle nur maximal fünf Reiter mit Pferd aufhalten.

Bernd Cosanne, 1. Vorsitzender ZRFV Lembeck”

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 3 Durchschnittlich: 3.7]