Lesezeit: 3 Minuten

Der deutschlandweite Tag der Nachbarn soll Menschen, die sich sonst nur flüchtig im Hausflur oder auf der Straße begegnen, bei Nachbarschaftsfesten zusammenbringen und dadurch den sozialen Zusammenhalt in den Städten stärken. Viele Städte wie Bochum, Bonn, Ulm und auch zahlreiche kleinere Kommunen haben sich dieser Bewegung bereits angeschlossen!

Den Tag der Nachbarn organisiert die nebenan.de Stiftung unter anderem gemeinsam mit dem Bundesfamilienministerium und dem Deutschen Städtetag. Dabei rufen wir alle Bürger*innen, Vereine, Kitas, Schulen, Mehrgenerationenhäuser, Glaubensgemeinschaften und Cafés auf, kleine und große Nachbarschaftsfeste zu organisieren, um aus Fremden Nachbar*innen zu machen.

Alle Bürger*innen und Institutionen können ihr Fest hier auf der Webseite anmelden und erhalten dann von uns ein kostenloses Mitmach-Set mit allem, was es für ein gelungenes Nachbarschaftsfest braucht. Wir liefern nicht nur Anlass und Konzept, sondern auch die komplette operative Umsetzung – vom Plakat bis hin zum Festbesuch.

Nutzen auch Sie den Aktionstag, um ihre Bürger*innen zum gemeinsamen Feiern ihrer Nachbarschaft einzuladen

Bei unserem ersten Tag der Nachbarn im Jahr 2018 wurden 1.000 Nachbarschaftsfeste veranstaltet, beim zweiten Mal waren es bereits mehr als doppelt so viele. Am 29. Mai 2020 sollen es noch viel mehr werden und Sie können dabei sein: rufen Sie Ihre Bürger*innen in Ihrer Kommune zum gemeinsamen Feiern ihrer Nachbarschaft auf. Wir unterstützen Sie kostenlos und unkompliziert, sodass Ihre Verwaltung kaum Aufwand hat.

Werden Sie die „nachbarschaftlichste Stadt” Deutschlands!

Durch die Nachbarschaftsfeste am 29. Mai 2020 werden nicht nur an diesem Tag viele Nachbar*innen zusammengebracht, sondern auch Freundschaften geknüpft – unabhängig von Alter, Geschlecht oder sozialem Hintergrund. Es entsteht ein neues Gefühl des Miteinanders, das über den Tag der Nachbarn hinaus anhält.

Wir von der nebenan.de Stiftung glauben fest an die Wirkung des Tages und der Feste, denn unser Erfolg und die steigende Anzahl der Feste geben uns recht. Deshalb wollen wir die drei Städte ehren, in denen am Tag der Nachbarn 2020 die meisten Nachbarschaftsfeste im Verhältnis zur Einwohnerzahl stattfinden. Die drei Städte in den Kategorien Klein-, Mittel- und Großstadt gewinnen jeweils den Titel „nachbarschaftlichste Stadt” Deutschlands.

Durch ein tagesaktuelles Ranking auf der Deutschlandkarte können Sie in Kürze nachschauen, an welcher Position Ihre Kommune im Vergleich zu anderen Kommunen liegt und welche Kommune in Führung liegt. Nach dem Tag der Nachbarn am 29. Mai 2020 geben wir die Gewinnerstädte offiziell bekannt und beglückwünschen die Gewinner!

So können Sie Ihre Bürger*innen zum Tag der Nachbarn aufrufen:

Machen Sie Ihre Bürger*innen auf den Tag der Nachbarn aufmerksam

Merken Sie den 29. Mai 2020 als Tag der Nachbarn in dem Veranstaltungskalender Ihrer Stadt oder Gemeinde vor. Teilen Sie den Aufruf auf Ihrer Webseite, in Ihren Newslettern und Social Media-Kanälen. Textvorlagen und Bildmaterial für Ihre Kommunikation finden Sie zum Herunterladen auf www.tagdernachbarn.de im Downloadbereich in der Sektion „Kommunen“.

Informieren Sie die lokalen Medien über den Tag der Nachbarn

Verschicken Sie eine Pressemitteilung über den Aktionstag und die stattfindenden Feste in Ihrer Kommune an lokale Journalist*innen (z.B. info@lembecker.de). Eine Muster-Pressemitteilung, Textvorlagen und Bilder finden Sie im Downloadbereich in der Sektion „Kommunen“.

Leiten Sie die Information weiter

Motivieren Sie Ihre kommunalen Einrichtungen, z.B. Kitas,  Quartiersmanagements, Mehrgenerationenhäuser usw. ein eigenes Nachbarschaftsfest zu organisieren. Geeignete Textvorlagen und Bilder finden Sie im Downloadbereich in der Sektion „Kommunen“.

Informieren Sie über den Tag der Nachbarn 

Präsentieren Sie den Aktionstag in passenden Themen und Arbeitskreisen. Eine geeignete Präsentation dazu finden Sie im Downloadbereich in der Sektion „Kommunen“. Veröffentlichen Sie unsere kostenlosen Poster, Flyer und Postkarten.
Für den Tag der Nachbarn stellen wir Ihnen kostenlose Druckdateien zur Verfügung, die Sie sich unkompliziert im Downloadbereich in der Sektion „Kommunen“ herunterladen und selbst ausdrucken können. Die Plakate können Sie beispielsweise in Ihren kommuneneigenen Aushängeflächen im öffentlichen Raum und Gebäuden aufhängen oder die Flyer auf Ihren Veranstaltungen verteilen und an passenden Orten auslegen lassen.

Präsentieren Sie Ihre Stadt auf der deutschlandweiten Aktionswebseite

www.tagdernachbarn.de
Wir legen kostenfrei für jede Stadt oder Gemeinde eine eigene Unterseite auf unserer Aktionswebseite an. Dort kann sich Ihre Kommune mit einem Grußwort und einer Videobotschaft des Bürgermeisters, einem/einer Ansprechpartner*in und dem Stadtwappen oder -logo präsentieren. Auf einer Deutschlandkarte werden alle Feste angezeigt, die die Bürger*innen in Ihrer Kommune angemeldet haben. Ein Beispiel können Sie sich hier ansehen. Am Ende der Seite können Sie  Ihre individuelle Kommunenseite unter “Als Kommune mitmachen” direkt bei uns anfragen und wir legen diese für Sie an.

Für Rückfragen und konkrete Unterstützung stehen wir jederzeit sehr gerne zur Verfügung:

Lena Rickenberg und Ramona Brunner

E-Mail: kommunen@nebenan-stiftung.de

Tel.: 030 / 346 55 77 62

https://www.tagdernachbarn.de

 

Click zum Bewerten dieses Beitrages!
[Gesamt: 0 Durchschnittlich: 0]