Lesezeit: 1 Minute

Lembeck – Einsatzkräfte von sieben Löschzügen aus dem gesamten Dorstener Stadtgebiet sind heute um 17:58 Uhr nach Lembeck beordert worden. In der Halle des Dachdeckerbetriebes Droste an der Straße Am Krusenhof brannte ein Lkw. Die Lage vor Ort war zunächst unklar und gefährlich, weil sich Gastanks in der Nähe befinden. Das Feuer ist mittlerweile gelöscht und alles unter Kontrolle.

Foto: Lembeck.de – Frank Langenhorst

Pressemitteilung der Feuerwehr Dorsten:

Am gestrigen frühen Abend wurde die Feuerwehr Dorsten über eine Rauchentwicklung in einer Lagerhalle informiert. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften machten sich umgehend auf den Weg zum Ortsteil Dorsten-Lembeck. An der Einsatzstelle eingetroffen brannte in einer Lagerhalle tatsächlich ein Kleinlaster. Der Brand hatte bereits auf die Halle übergegriffen. Allerdings konnte der Laster durch die Feuerwehr zügig abgelöscht und schon nach kurzer Zeit die ersten Einsatzkräfte wieder aus dem Einsatz entlassen werden.

Das Fahrzeug wurde anschließend durch den Eigentümer aus der Lagerhalle gezogen und im Außenbereich endgültig abgelöscht. Der Laster brannte vollständig aus. Über die Drehleiter musste im Anschluss ein Teil der Dachkonstruktion geöffnet und mehrere Brandnester abgelöscht werden. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach blieb augenscheinlich ohne Schaden. Die Einsatzstelle konnte nach den Maßnahmen der Feuerwehr an den Eigentümer bzw. zur weiteren Brandursachenermittlung an die Polizei übergeben werden. Im Einsatz befanden sich neben der hauptamtlichen Wache die Löschzüge Hervest I, Wulfen, Lembeck, Rhade, Holsterhausen, Altendorf-Ulfkotte und Hervest-Dorf. (DH)

01.08.2019 – Lembeck.de – Frank Langenhorst