Lesezeit: 1 Minute

Lembeck – Die Lembecker Künstlerin Tanja Nowak vom Verein Virtuell Visuell stellt zum Thema “Handy bis wolkig” Acrylbilder in der Gesamtschule Wulfen aus.

„Handy bis wolkig“ heißt die Ausstellung der Lembeckerin Tanja Nowak (Mitte), die in der Gesamtschule Wulfen gezeigt wird. Links: Schulleiter Hermann Twittenhoff, Rechts: Kunstlehrerin Tanja van der Schors. Foto: Gesamtschule Wulfen

„Hochaktuelles Thema ist dabei die ‚Handymanie‘, in der dargestellt werden soll, dass man durch das Benutzen seines Handy die Umgebung nicht mehr wahrnimmt“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Dadurch werde das eigene Leben eingeschränkt und grau.

Und weiter: „Wenn wir uns die Bilder von Tanja Nowak anschauen, scheinen graue und teilnahmslose Menschen gefesselt zu sein, allein in ihrer Cyberwelt gefangen und ohne Kontakt zu ihrer eigentlich bunten Umwelt. Jeder ist in der Cloud, gefangen in Wolken, aber das Leben rauscht durch.“

„Hier sind in den nächsten Tagen alle interessierten Besucher eingeladen eine eigene Sicht zu haben, sich die Bilder anzuschauen und zu diskutieren, ob meine Sicht richtig ist. Ich freue mich, dass wir die Bilder sehen dürfen und den Überblick mit eigenen Augen in einer farbigen Welt gewinnen können“, so Hermann Twittenhoff weiter.

Infos auch unter: http://www.atelier-tanjanowak.de

19.06.2019 – Text und Foto: Gesamtschule Wulfen