Lesezeit: 5 Minuten

Lembeck – Die Organisation des Tiermarktes ist für die Lembecker Interessengemeinschaft (LIG) jedes Jahr eine Herkulesaufgabe, für die vielen Besucher ist es ein unterhaltsames Reiseziel.

Der Tiermarkt Lembeck – Nicht nur für Kinder ein tolles Event. Foto: Lembeck.de – Frank Langenhorst

Der Ortskern von Lembeck mit seiner Tierwiese (Festwiese) im Grünen ist seit Jahren der ideale Veranstaltungsort des mittlerweile 27. Tiermarktes der Neuzeit. Jährlich, jeden ersten Sonntag nach dem 1. Mai, wird die Schlossgemeinde im Dorstener Norden zum Treffpunkt für Tierliebhaber aus Nah und Fern. Am kommenden Sonntag, dem 05. Mai 2019 verwandelt sich Lembeck in der Zeit von 11 bis 18 Uhr in einen Markt der Superlative. Der verkaufsoffene Sonntag bietet zusammen mit mehr als 200 Ständen jede Menge Abwechslung und ein reichhaltiges Angebot an Köstlichkeiten.

NEU: Circus Casselli und professionelle Kinderschminker auf der Tiermarktwiese

Die Lembecker Interessengemeinschaft konnte für dieses Jahr den Circus Casselli gewinnen.

Vorstellungen sind um: 11:30, 13:00, 14:30 und 16:00 Uhr auf der Tiermarktwiese.

Jongleure & Handstandakrobatik in fast 7 Metern Höhe, ausgeführt vom gerade mal dreizehn Jahre jungen Santino – gestapelt auf Stühlen übereinander. Eine spektakuläre Feuerschluckerschau, Luftakrobaten, Seiltänzer und die siebte Circus-Generation ist auch dabei. Die kleinste davon ist gerade mal zwei Jahre jung und sie führen Bodenakrobatik vor sowie eine Hunde-, Ziegen- und Enten-Show. Es wird nicht langweilig und für Jeden von jung bis alt ist etwas dabei.

Ebenfalls neu am kommenden Sonntag sind: Planwagenfahrten um den Lembecker Ortskern mit verschiedenen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten. Mini-Trecker „Eicher Wotan“ im Maßstab 1:2,5 für Kinder.
Ein „Tipi-Zelt“ mit professionellen Kinderschminkern auf der Tiermarktwiese.

Infostand und Marktpläne

Die LIG stellt den Infostand wieder am Dorfbrunnen in der Bahnhofstraße auf. Im Schatten der Kirche gegenüber dem Winterswijker Markt. Hier bekommen Besucher Informationen zum Markt und zu speziellen Ständen. Für den Notfall besteht eine Funkverbindung zu den Ordnungs- und Sanitätsdiensten. Ein etabliertes Sicherheitskonzept wurde installiert.

An fünf verschiedenen Punkten werden zur besseren Orientierung größere Marktpläne aufgestellt. Hier können sich die Besucher z. B. über Marktbereiche, Toiletten, an welcher Stelle der Infostand ist usw. informieren. Dieser Tiermarkt-Lageplan kann auch HIER als PDF runtergeladen werden.

Die Geschichte des Lembecker Tiermarktes

Archivfoto von 1930

Der Tiermarkt in Lembeck geht auf eine Tradition aus dem Jahre 1818 zurück. Bis zur Jahrhundertwende um 1900 durften nur Erzeugnisse des Bodens, der Land- und Forstwirtschaft, der Jagd und Fischerei verkauft werden. Dazu Kleintiere wie Kälber, Schafe, Ziegen, Schweine und Federvieh. Großvieh wurde nur auf dem Markt in Dorsten verkauft. Um auf den Markt in Dorsten zu gelangen, musste erst ein Brückengeld zur Überquerung der Lippe bezahlt werden. Nach dem 1. Weltkrieg wurde der Lembecker Markt auch auf Großvieh ausgeweitet. Im Jahre 1930 fand das letzte Tierschaufest (damaliger Name des Marktes) statt. Bis dahin wurden die Geschäfte noch per Handschlag und mittels hochprozentiger Stärkung besiegelt.

Im Jahre 1989 setzte die Lembecker LIG erstmalig diese Tradition fort. Zwei Jahre später, im Jahre 1991, fand der zweite „Markt der Neuzeit“ statt. Dieser Markt war bereits Anziehungspunkt für 20.000 Besucher. 1997 wollten über 70.000 Leute den Markt sehen.

Längst hat der Markt überregionale Bedeutung erlangt. Besucher kommen aus dem gesamten Ruhrgebiet, aus dem Münsterland sowie aus ganz Deutschland. Sogar aus Holland, Belgien und weiteren Ländern werden wieder Besucher erwartet. Vor Jahren hatten wir zu einem Markt fünf chinesische Ärzte mit ihrem Professor zu Besuch. Der Professor leitete eine Studie der Universität Düsseldorf über traditionelle chinesische Medizin (TCM). Mittlerweile finden auf dem Markt traditionell schon Familientreffen statt.

Der Markt trägt heute hauptsächlich zur Erhöhung des Freizeitwertes bei.  Aber auch das 325 Jahre alte Wasserschloss Lembeck mit seinen Museen, Café und dem Rhododendron-Park lädt zu einer Besichtigung ein. Ein Fuß- und Radweg an der Hauptstraße verbindet das Schloss mit dem Dorf Lembeck.

Der Tiermarkt heute

Der Tiermarkt 2015 – Foto: Lembecker.de – Frank Langenhorst

Hauptattraktion ist nach wie vor der Tiermarkt, der zum sechsten Male geschlossen auf dem Traditionsgelände (jetzt Festwiese) an der Wulfener Straße stattfindet.

Ausgestellt und zum Kauf angeboten werden Fische, Kleintiere wie Hühner, Enten, Gänse, Vögel, Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Wüstenrennmäuse etc. Aber auch Großtiere wie Kühe, Ponys, Pferde, Esel, Ziegen und Schafe werden gehandelt. Der Markt unterliegt besonders strengen veterinären Kontrollen und wird vor Beginn und während des Marktes durch Veterinäre des Kreisveterinäramtes Recklinghausen abgenommen. Aber auch Organisator Michael Sprenger, selbst Landwirt, wird mit laufenden strengen Kontrollen für Ordnung und die Einhaltung der Tierschutzbestimmungen sorgen.

Für Kinder ist Ponyreiten ein großer Anziehungspunkt auf dem Tiermarktgelände.

Weitere Stände in diesem Bereich: Tiernahrung, Zoobedarfsartikel, handgefertigtes Hundezubehör, Hundemode u.v.m.

Winterswijker Wochenmarkt als besonderer Leckerbissen

Der Winterswijker Wochenmarkt, ausgezeichnet als bester holländischer Markt, ist mit noch mehr Ständen auf dem Lembecker Tiermarkt. Eine kleine Auswahl: Blumen in all ihrer Vielfalt, Obst und Gemüse, holländische Käsespezialitäten, Oliven und Feinkost, holländische Wurstspezialitäten, original holländisches Lakritz, Nüsse und Trockenfrüchte, Fisch in all seiner Vielfalt, Heimtierbedarf und Textilien. Zu finden ist der Spezialmarkt in der Bahnhof- und Wulfener Straße.

Holländische Handwerker

Die LIG konnte holländische Handwerker, die alte Handwerkskunst zeigen, für den Lembecker Tiermarkt begeistern. Zu sehen sind: Kupferschmied, Bienenkorbflechter, Klöpplerin, Miniaturhufschmied, Korb- und Strohflechter.

Krammarkt und weitere Marktbereiche

Im Bereich Schul- und Bahnhofstrasse: Gewürzmischungen nach Rezepten der alten Römer, Ostfriesische und Ammerländer Wurst- und Schinkenspezialitäten,  Hobbykünstler, Holzdekorationen für den Garten, Schmuck aus altem Silberbesteck, Steintiere, Metallvögel, Sanduhren, Sandpendel, Namens- und Sprücheschilder, Ketten, Mobiles aus Holz, Patchwork, Stoffkunst, exklusive Handarbeiten wie Kissen, Beutel, Taschen, selbstgefertigte Seidenblumengestecke sowie Genussspezialitäten: Gewürze aus aller Welt, Pferdefleischspezialitäten, Zuckerbäckerin, mediterrane Feinkost und Fisch-Feinkost.

Auch ein Oldtimer-Bus ist im Angebot: Ein echter umgebauter roter Doppeldecker-Bus aus London wird von einem bekannten Reiseveranstalter in der Schulstraße gezeigt und kann besichtigt werden.

Die Mühle Gladen aus Lembeck ist wieder mit zwei Ständen am Start:

Ein Stand mit Tierfutter auf dem Tiermarktgelände und ein Stand mit Brotbackmehl, Mehlmischungen und mit Naturkost im Marktbereich.


Downloads:
1) Lageplan Tiermarkt Lembeck 2019 (PDF)
2) Tiermarkt-Plakat 2019 (PDF)


28.04.2019 – Lembecker Interessengemeinschaft (LIG) – Frank Langenhorst