Lesezeit: 3 Minuten

Facebook-Zitat von Ostermontag:
Das war der Wahnsinn! 😍
Die Junggesellen Lembeck Dorf bedanken sich für so zahlreiches Erscheinen und einen wunderschönen Abend🙏🏽
Mit geballter Kraft haben wir es geschafft, den Brandstiftern zu zeigen, wie wir in Lembeck zusammen halten💪🏽

Lembeck – Bisher unbekannte Brandstifter haben in der Nacht zum Ostersonntag das von den Junggesellen Dorf zusammen gesammelte Brennholz angezündet.

Foto: Rainer Büser

Seit Jahren organisieren die Junggesellen Lembeck Dorf das Ostferfeuer an der Wasserfurt/Kaisersweg. Auch in diesem Jahr steckten bereits viel Arbeit und Vorbereitung in dem traditionellen Event. Das wussten Unbekannte nicht zu schätzen und steckten in der Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag das aufgeschichtete Holz in Brand.

Feuerwehr und Polizei rückten aus, um Schlimmeres zu verhindern und den entstandenen Flächenbrand zu löschen.

Osterfeuer findet trotzdem statt

Die Junggesellen Lembeck Dorf lassen sich auch durch diese Brandstiftung nicht unterkriegen. „Trotz des mutwilligen Abbrennens unseres Osterfeuers findet die Veranstaltung morgen Abend (Ostersonntag, 21. April) um 19 Uhr ganz normal statt“ lassen sie auf ihrer Facebookseite verlauten. „Wir werden ein neues Feuer für euch zusammen holen und hoffen ein paar schöne Stunden mit euch zu verbringen.“

21.04.2019 – Facebook & Stadtspiegel Dorsten

Update: Andere Lembecker Vereine und Bauernschaften helfen beim Wiederaufbau

Die Wiederaufbauarbeiten des Osterfeuers sind im vollen Gange.
Ein großes Dankeschön gilt den vielen freiwilligen Helfern, die ihre sofortige Hilfe angeboten und uns damit großartig unterstützt haben. Vor allem zu erwähnen sind dabei die Jungesellen Brink, Heide, Beck und Strock, Hendrik Hesterwerth, Nico Rohkämper und Sprenger.

Grüße gehen auch an den Brandstifter raus, ohne dem diese zusätzliche Arbeit nicht möglich gewesen wäre.

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch und ein paar schöne Stunden bei bestem Wetter mit euch zu verbringen!

Drohnen-Foto: Markus Gaffke

Bürgermeister Tobias Stockhoff lobte die „Lembecker Solidarität“

Foto: Tobias Stockhoff

Auch Bürgermeister Tobias Stockhoff besuchte am Abend das Lembecker Osterfeuer und schrieb auf Facebook:

„Zeichen der Solidarität – sind viele unserer Osterfeuer. Heute wurde das besonders deutlich beim Osterfeuer der Lembecker Junggesellen. In der Osternacht wurde ihr Feuer mutwillig angesteckt. Die Lembecker und ihre Bauernschaften rückten zusammen und gaben alle etwas ab und haben am Ostersonntag erneut aufgeschichtet. Ein echtes Feuer der Solidarität. Osterfeuer sind mehr als Tradition. Sie führen viele tausend Menschen in allen elf Stadtteilen zusammen. Sie stehen für das Licht in der Nacht und sind gleichsam ein Zeichnung der Hoffnung, die von der Osterbotschaft ausgeht. Es es gut, dass die Menschen in unserer Stadt in solchen Situationen zusammenrücken.“

22.04.2019 – Lembeck.de – Frank Langenhorst