Essen / Lembeck – Das Chormusical zur Lebensgeschichte von Martin Luther King wurde am Wochenende in der Grugahalle in Essen uraufgeführt. 30 Lembecker waren dabei.

Foto: privat

An einem musikalischen Event der Extraklasse haben 30 Lembecker am vergangenen Wochenende teilgenommen. Zusammen mit 2400 Sängerinnen und Sängern (!), internationalen Musical-Solisten, Big-Band und Streichorchester brachten sie das neue Chormusical „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ bei seiner Welt-Uraufführung zusammen. Gleich zweimal wurde das Bühnenwerk am 9./10. Februar 2019 aufgeführt – jeweils mit 1.200 Sängerinnen und Sängern.

Das Allgemeinwissen über Martin Luther King reduziert sich auf die vier Wörter ‚I have a dream‘ und das Stichwort ‚Rassentrennung überwinden‘. Doch im Leben und Wirken des afroamerikanischen Bürgerrechtskämpfer und Friedensnobelpreisträger von 1964 ging es um mehr.

Foto: privat

So erzählt das Musical in einer gelungenen Mischung aus Gospel, Rock’n‘Roll, Motown und Pop viele Momente und Facetten aus dem Leben Kings und von seinem im christlichen Glauben begründeten gewaltfreien Widerstand gegen die Apartheitspolitik.

Geschrieben wurde das Stück von Andreas Malessa (Text) und den Komponisten Hanjo Gäbler und Christoph Terbuyken (Musik). „Sie haben dafür gesorgt, dass der Chor, der ja den größten Part singt, Spaß dabei hat. Die Stücke sind so angelegt, dass auch Laienchöre sie erlernen können.  

Schon bei den Vorgänger-Produktionen des Veranstalters, der Wittener Stiftung Creative Kirche, hat sich das Konzept bewährt: Auch bei „Luther“, das im Reformationsjahr durch Deutschland zog, stand der große Chor im Mittelpunkt. Die Sängerinnen und Sänger bereiteten sich getrennt vor, probten zwischendurch in großer Runde und sangen dann gemeinsam die Aufführung.

Für alle Teilnehmenden war es ein großer Genuss, Teil eines professionell angelegten Musicals zu sein. Ein besonderes Vergnügen war es für 50 Sänger, darunter einige Lembecker, als Statisten mit auf die große Bühne kommen zu dürfen.

Nach der Essener Uraufführung kommt das Chormusical am 20. Juni 2019 auf den Kirchentag nach Dortmund, wofür noch Sängerinnen und Sänger gesucht werden. Im Jahr 2020 wird es eine Deutschlandtournee geben – immer mit Sängerinnen und Sängern aus der jeweiligen Region.

Infos, Termine und Tickets für weitere Aufführungen gibt es auf www.king-musical.de.

12.02.2019 – Marion Schulte Huxel für Lembeck.de

1+