Lesezeit: 2 Minuten

Lembeck – Nachdem der große Saal im Pfarrheim mit den Bastelarbeiten der Projektkinder geschmückt worden war und die Kaffeetafeln weihnachtlich mit Kaffee und Gebäck bereitstanden, strömte das Publikum herein.

Foto: Blaskapelle Harmonie (DSGVO-Konformität wurde zugesichert)

Schnell war am Montagabend klar, dass sich das Jugendorchester nun ganz schmal machen mussten. Es wurden kurzerhand alle vorhandenen Stühle zusammengesammelt und weitere Tische aufgebaut, denn mit einem derartigen Ansturm hatten die jugendlichen Planer nicht gerechnet.

Nachdem alle Gäste versorgt waren, stimmte das Jugendorchester unter der Leitung von Uwe Krause die ersten vorweihnachtlichen Melodien an. Danach wurde es im Bühnenbereich so richtig voll und 25 junge Polarforscher boten ihre Erlebnisse musikalisch und rhythmisch dar.

Die Kinder haben sich seit Oktober wöchentlich auf ein Forschungs-Projekt an den Nordpol begeben. In den Probenräumen der Harmonie wurde unter der Leitung von Anne Kock gebastelt und die Kinder konnte spielerisch Musikinstrumente und Rhythmen kennen lernen. Vor allem aber wissen sie jetzt, warum Rudolf eine rote Nase hat.

Im Anschluss zeigten einige junge Musiker allein, zu zweit und zu dritt ihr Können und das Publikum war begeistert. Abschließend hatten die Nachwuchsmusiker der Blaskapelle „Harmonie“ Lembeck noch einmal übernommen und wiedermal den Nerv des Publikums getroffen.

Zu drei anspruchsvollen und perfekt präsentierten Zugaben hat sich der Dirigent lautstark überzeugen lassen. Danach klang der Abend mit einem kleinen Snack gemütlich aus.

Für Nachwuchs hat die Blaskapelle „Harmonie“ Lembeck gesorgt. Aber die Ehemaligen und Freunde dürfen natürlich nicht vergessen werden.

Gemeinschaftsprobe

Am 11.Januar 2019 um 20:00 Uhr veranstalten die Musiker des Hauptorchesters eine offene Gemeinschafts-Probe. Alle Ehemaligen – egal, wie lang es her ist – dürfen sich einfach in die Reihe ihres Registers setzen und mitspielen.

Herzlich als Zuhörer eingeladen sind aber alle Freunde und Gönner der Blaskapelle, denn es soll nur eine Halbzeit musiziert werden und danach wird der Abend gemütlich.

Foto: Blaskapelle Harmonie (DSGVO-Konformität wurde zugesichert)

Foto: Blaskapelle Harmonie (DSGVO-Konformität wurde zugesichert)
Foto: Blaskapelle Harmonie (DSGVO-Konformität wurde zugesichert)

11.12.2018 – Heiner Löchteken & Carolin Giese

0