Lesezeit: 1 Minute

blaulichtlemEin Dorstener hatte auf einem Wessendorfer Bauernhof ein Auto aufgebockt und wollte vermutlich Winterreifen aufziehen. Nach Angaben der Polizei geriet er unter den Wagen, der bei den Arbeiten nach hinten weg rutschte und ihn einklemmte. Da der 33jährige zu diesem Zeitpunkt alleine mit dem Auto beschäftigt war konnte er erst einige Zeit später von den Verwandten gefunden werden. Die heran gerufenen Feuerwehren aus Reken, Lembeck und Dorsten konnten den Mann zwar schnell befreien, der anwesende Notarzt konnte ihn jedoch nicht mehr reanimieren und nur noch den Tod feststellen. Die Polizei hat sich zur Ermittlung der genauen Umstände eingeschaltet.
Quelle: 16.10.2015 Guido Bludau / Dorstener Zeitung